Weniger Besucher / Seitenaufrufe als in z.B. eTracker


#1

Hallo zusammen,

wir haben seit einiger Zeit Piwik (noch Version 1.12) im Einsatz neben eTracker um dieses irgendwann abzulösen. Leider sind die Zahlen im Vergleich zu eTracker immer ca 1/3 geringer und es kommt immer wieder die Frage woran das liegt. Soweit ich weiß sollten beide die gleichen Datenschutzmaßnahmen (DoNotTrack & Co) berücksichtigen.

Wir haben die Acesslogs des Piwikservers angeschaut und dort sind ja als “GET /piwik.php?action_name=…” die vollständigen Seitenaufrufe, die den Piwikserver erreichen, aufgezeichnet. Wenn ich diese nun zusammenzähle sind das rund 36000 Seitenaufrufe an einem Tag. Hier steht auch immer vorbildlich ein Browser und Co dabei also werden es wohl echte Besucher sein. Leider werden mir in Piwik nur ca 21000 Seitenaufrufe für diesen Tag angezeigt.

Wie kommt es zu diesen unterschieden?

Wenn Do-not-Track aktiviert ist oder der Opt-Out-Button betätigt wurde, werden diese Seitenansichten gar nicht erst an den Piwikserver geschickt, daher sollte es sich bei den 36000 ja um die relle Zahl handeln, die auch den eTracker Zahlen sehr nah kommen.

Was könnten die Gründe sein, dass so viele Seitenansichten nicht gezählt werden?
Und wie könnte man das Problem “beheben”?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen - so langsam fällt mir nichts mehr ein.

Danke schonmal!
Elodia


(Stefan Giehl) #2

Tauchen in den Access-Logs von Piwik denn auch Fehler auf? Also Status-Code != 200 ?
Falls dort viele 500er oder ähnliches stehen sollten, könnte es sein das Piwik beim Tracking nicht hinterherkommt.

Zudem muss auch nicht jeder Eintrag im AccessLog des Servers ein Seitenaufruf sein.
Wenn z.B. während die Seite geöffnet ist ein Ziel ausgelöst wird, wird ebefalls ein Request an Piwik gesendet. Dies geschieht bspw. auch beim Outlink-Tracking, Content-Tracking , o.ä.

Dass Piwik weniger Besucher trackt kann ggf. auch andere Gründe haben. Browser-AddOns wie AdBlockPlus blockieren teilweise auch Piwik. Wie das bei ETracker aussieht kann ich nicht sagen. Dies kannst du evtl versuchen zu umgehen. Siehe z.B. Adblock Plus blockiert Piwik | USmith Blog


#3

Hallo,
ich bin auf dieses Forum durch meine Recherchen zu do-not-track gestoßen.
Wir nutzen im Unternehmen etracker. Allerdings ist mir nicht 100%-ig klar, ob dort diese do-not-track berücksichtigt.
Ich habe dazu noch keine Aussage gefunden und will direkt bei etracker nachfragen. Die Antwort kann ich dann gern hier posten.
Aus vielen Artikeln lese ich allerdings heraus, dass man als Unternehmen, wenn diese Option aktiviert ist, selbst dafür sorgen muss die Website ohne Analytic-Code auszuliefern. Jedoch kann ich mir das schwer vorstellen…
Viele Grüße
Rolf


#4

Hallo Zusammen,
ich habe bei etracker angefragt und ganz schnell eine Antwort bekommen:

  1. Anfrage:
    "… Ich befasse mich gerade mit dem Thema “do-not-track” und hätte gern gewusst, ob diese Option von etracker bei der Analyse berücksichtigt wird…"

  2. Antwort:
    "Beim Internet Explorer Version 11 ist zu beachten, dass es 2 unterschiedliche Optionen zur Unterbindung von Tracking-Tools gibt.
    Die erste Option ist die ‘Do Not Track’ Funktion. Wird diese Option im Internet Explorer aktiviert, dann wird der Internetseite oder Internet-Application der Wunsch signalisiert die Aktivität des Besuchers für Webanalyse Tools nicht zu verwenden. Derzeit sind Internetseiten gesetzlich nicht direkt verpflichtet, die ‘DO Not Track’ Funktion zu berücksichtigen. Dies gilt übrigens bei der Funktion ‘Do Not Track’ für den Firefox Browser genauso.

Die zweite Option ist die Funktion ‘Tracking’Schutz’. Der Tracking-Schutz ist standardmäßig im Internet Explorer deaktiviert. Um den Tracking-Schutz zu aktivieren muss eine Tracking-Protection-Liste ausgewählt, installiert und aktiviert werden. Zusätzlich muss ‘etracker’ auf der aktivierten Tracking-Protection-Liste gelistet sein, damit keine Messung durch etracker stattfinden kann."

  1. Anfrage:
    "… verstehe ich Sie also richtig, dass etracker die Option 1 nicht berücksichtigt und die Option 2 berücksichtigt?"

  2. Antwort:
    "Bei der ‘do not track’ Funktion ist zu beachten, dass hier nur der Internetseite oder Internet-Application der Wunsch signalisiert die Aktivität des Besuchers für Webanalyse Tools nicht zu verwenden. Sprich die Entscheidung, den Wunsch des Besuchers zu berücksichtigen, dass sein Besuch nicht getrackt wird, obliegt dem Websitebetreiber. Hier muss dann von Ihrer Seite dafür gesorgt werden, dass dieser Besucher von der Zählung bei etracker ausgeschlossen wird.

Wenn bei der zweiten Option etracker in der Tracking-Protection-Liste gelistet wird, findet auch keine Messung durch etracker statt."

Fazit:
Do-not-track verlangt also vom Website-Betreiber selbst eine entsprechende Aktion…

Viele Grüße
Rolf


(Stefan Giehl) #5

Aha. Gut zu wissen.
Piwik berücksichtigt die Do-Not-Track Funktion, insofern entsprechend eingestellt automatisch.
Soweit ich weiß gibt es hier allerdings ein paar Ausnahmen, da manche Browser keine Möglichkeit bieten Do-Not-Track zu konfigurieren, dieses dort aber immer aktiv ist. In diesen Fällen ignoriert Piwik dies glaub ich auch.