Welche Nachteile bringt das Plugin "AnonymizeIP"?


(Andreas2003) #1

Hallo zusammen,

nachdem mein Piwik endlich seine Arbeit aufgenommen hab (yippiie und nochmal Danke für Thomas’ Hilfe), stell ich gerade eine weitere Frage:

Bei den Einstellungen bin ich über das Plugin “AnonymizeIP” gestolpert.
Was bringt mir das Plugin denn?

Mir ist klar, dass dann die IP-Adressen “anonymisiert” werden, aber was bedeutet das im Klartext und welche Konsequenzen hat das?

Ist das nur eine Kürzung “111.222.333.xxx” wie in einem gekürzten Einzelverbindungsnachweis beim Telefon, oder werden mehr IP-Blöcke gekürzt ?

Ist das Plugin in Deutschland notwendig ?

Welche Konsequenzen ergeben sich durch das Aktivieren bei den verschiedenen Piwik-Auswertungen, ausser das die Geo-Lokalisierung etwas ungenauer sein wird ?

Danke und Gruß
Andreas


#2



Das nur mal so, damit Du ein Gespür dafür entwickelst, wohin sich die Datenschutz-Thematik entwickelt. Die deutschen Datenschützer drehen aus meiner Sicht langsam hohl…

Ich denke, dass das Anonymisieren unabdingabr ist, wenn man nur annähernd dem deutschen Datenschutz entsprechen will. Gekürzt werden die letzten drei Blöcke und damit sollte es nicht mehr möglich sein, über die IP den User zurückzuverfolgen (was ja jeder von uns macht ;-).

Grüße,
Stephan


(Andreas2003) #3

Hallo Stephan,

danke für die Links und Deine Antwort, mir ist die aktuelle Entwicklung in D auch eigentlich bekannt.

Mit den “letzten 3 Blöcken” der IP-Adresse meinst Du “111.222.333.xxx” oder “111.xxx.xxx.xxx” ??

Was mich aber halt ebenfalls interessieren würde, wären die Nachteile der Anonymisierung.

Danke und Gruß
Andreas


#4

Ich meinte damit die letzten drei Stellen 111.222.333.xxx.

Nachteile hat nur der Betreiber der Webseite, weil das Erfassen geographischer Daten nicht mehr genau möglich ist. Ich glaube auch, dass man mit diesen Daten nicht bei Werbekunden groß rauskommt - sonst fällt mir erst mal nichts mehr ein.

Stephan


#5

Ich meine gelesen zu haben, dass andere Plugins durch die Anonymisierung der IP-Adressen nicht eingeschränkt werden, da die Auswertungen mit den vollständigen IP durchgeführt werden und diese erst anschließend zur Ablage in der Datenbank beschnitten werden.

Edit: Laut dem Feature-Request AnonymizeIp: introduce new hook for masking the IP at tracker runtime · Issue #2095 · matomo-org/matomo · GitHub scheint es wirklich so zu sein, dass das GeoIP-Plugin (und andere?) die vollständige IP verwenden und diese erst anschließend anonymisiert wird. Soll sich aber wohl zukünftig ändern.

Gruß,
Christopher