Tracking-Code am besten wohin bei WP


#1

Hallo Matomo-Freunde,

wenn Ihr WordPress nutzt, und am liebsten immer ohne Plug-ins (Performance Gründe) arbeitet, wo packt Ihr den Tracking Code am liebsten hin eher in den footer.php oder header.php?

Danke Euch für Tipps.


(Lukas Winkler) #2

Hallo,

Die Dokumentation empfiehlt in den Header, aber ich glaube, dass das relativ egal ist.

Wobei wenn es im Footer ist, musst du aufpassen, dass du vorher nicht irgendwelche Tracking-Funktionen (z.B. events) aufrufst.


#3

Hallo Lukas,

vielen Dank für die Doku, dachte es gibt was besonderes für WordPress ;-).

LG
MaWi


(Lukas Winkler) #4

Hallo,

Für Wordpress gibt es was besonderes:


#5

Hallo Lukas,

vielen Dank für den Tipp, mag aber ungern Plug-ins.
Kann auch nicht so recht glauben, das Matomo so etwas über das Backend nicht kann.

Was machen Firmen die so etwas für Ihre Kunden machen mit dem Matomo Hosting.

Oder vielleicht ein Plug-in für Matomo direkt vielleicht?


(Lukas Winkler) #6

Hallo,

Das brauchst du eigentlich auch nur für erweiterte Funktionen.

Ich verstehe nicht ganz, wie du das meinst. Der tracking code muss irgendwie in die Source deiner Webseite damit das Tracking funktioniert. Matomo kann natürlich nicht deine Seite bearbeiten also musst du das einfügen. Das kann auch ein Matomo-Plugin oder ähnliches nicht lösen.


#7

Der link von Dir zeigt auf ein WP Plug-in:
This plugin uses the Matomo API to show your Matomo statistics in your WordPress dashboard

Ich suche was für Matomo direkt, damit da der Vergleich statt finden kann.


(Lukas Winkler) #8

Hallo,

Das Anzeigen von Statistiken in Wordpress ist nur ein Nebeneffekt des Plugins. Wenn du es nicht brauchtst, kannst du die Statistiken einfach in Matomo anschauen.