Starting Scheduled tasks - archive.sh Problem


(kero) #1

Hallo,
ich habe von 1.1.1 auf 1.2 geupdatet. Nun haengt mein archive.sh “Starting Scheduled tasks…” fest und nichts passiert. Als System nutze ich Debian Squeeze. Der Prozess

/usr/bin/php5 -q /var/www/piwik/misc/cron/…/…/index.php – module=API&method=CoreAdminHome.runScheduledTasks&format=csv&convertToUnicode=0&token_auth=XXXXXXXXXXXXX

(token auth hab ich geXed)

laeuft im Hintergrund mit 100% CPU Last. Hat irgendwer vielleicht eine Idee woran das liegen koennte?

Gruesse

Kero

Update:

Beim zweiten mal durchlaufen lassen hat sich das Skript ordentlich beendet und alles scheint ok zu sein.


(kero) #2

Ich muss das nochmal “aufwaermen”.

Nun ist zum wiederholten male

/var/www/piwik/misc/cron/archive.sh: Zeile 99: 25224 Speicherzugriffsfehler $CMD

fuer den Cronjob aufgetreten und archive.sh ist nicht sauber durchgelaufen. Die Werte fuer php-cli&co sind entsprechend hoch angesetzt. Manuell lief der Cronjob grad ohne Probleme durch. Hat jemand aehnliche Probleme? Eventuell macht sich das auch nur bei groesseren Installationen bemerkbar. Dachte schon an Hardware Probleme, das konnte ich aber ausschliessen.


(Thomas Seifert) #3

Bei mir läuft es in ca. 3 Stunden ohne Probleme durch.
Bei Dir scheint es ja ein direkter Absturz von PHP zu sein.
Sind evtl. irgendwelche “komischen” Extensions in der cli aktiviert, sowas wie eaccelerator oder so, was auch der Cli keinen Sinn macht?


(kero) #4

Nein, jedenfalls ist mir nichts aufgefallen, ist quasi default Debian nur die Ressourcen Limits sind angepasst.

aehh bei dir braucht der Cronjob 3 Stunden? Wie gross ist denn bitte schoen deine Installation, also sites und Zugriffe?


(Thomas Seifert) #5

Vielleicht sprengen hier harte Ressourcenlimits vom System PHP? Wenn Du ulimits setzt, dann helfen auch Einstellungen in der php.ini nicht weiter.
Sagt dmesg etwas zu dem Fehler?


(kero) #6

ajo, guter Tip

[ 1793.572110] php5[2983]: segfault at ffffffff ip 00000000006a303f sp 00007fff7d9e4940 error 4 in php5[400000+6f9000]
[744646.085393] php5[25224]: segfault at 7fff97f43fcc ip 000000000068bac1 sp 00007fff97f43f80 error 6 in php5[400000+6f9000]

vielleicht installier ich php5 mal neu. segfault klingt auch immer so negativ ;-). Nur seltsam das es so sporadisch auftaucht.


(Thomas Seifert) #7

Hmmmmm


# perror 4
OS error code   4:  Interrupted system call
# perror 6
OS error code   6:  No such device or address

Also entweder killt hier was PHP hart (vielleicht schlägt hier der OOM Killer zu!?) oder Du hast doch ein Hardware-Problem … würde ich tippen.
Das “sporadisch” sagt da nicht viel aus. Kann ja sein, dass sonst nicht so viel Speicher belegt wird und höhere Speicherbereiche damit nur selten im Zugriff liegen.

Ich hatte hier auch “sporadische” Memory-Fehler auf Dell-Servern, die traten dann tatsächlich alle 2-3 Wochen auf. Dell hat anstandslos getauscht und dann war Ruhe ;-).


(kero) #8

Ist eine ESX VM mit 8 Gig und 4 Cores. Kann auch mit dem Lenny -> Squeeze update zusammenhaengen. Ich schau aber nochmal ob man bei ESX was rausfinden kann.

update:
Die Hardware kann ausgeschlossen werden. Habe mal php5-cli neu installiert. Nun heisst es abwarten.


#9

Wir haben das gleiche Problem, das Script hängt sich mit verschiedenen Fehlermeldungen weg.

Version: 1.2 und 1.2.1

Meldungen:

Segmentation fault

oder

zend_mm_heap corrupted

oder

/…/misc/cron/archive.sh: line 73: 16971 Segmentation fault $CMD
zend_mm_heap corrupted
/…/misc/cron/archive.sh: line 73: 17813 Segmentation fault $CMD
zend_mm_heap corrupted
zend_mm_heap corrupted
zend_mm_heap corrupted

php5: Version: 5.3.2-1ubuntu4.7+gf20110202

Das Script läuft weder als root noch als www-data durch, es bricht immer an verschiedenen Stellen ab.

Welche php-Versionen habt ihr denn installiert und auf welchem Linux?

Danke. ^^

Gruß Lud