AdWords Refer URL erkennen


#1

Hallo, bisher habe ich hier nur ähnlich Beiträge gefunden aber nicht das wonach ich suche.
Also, ich möchte wissen ob man die Besucher die über AdWords kommen, erkennen kann und separat ausgeben kann, wie z.B. Besucher von eine externen Webseite oder so. Um einfach zu wissen, wer vom Suchmaschinen kommt (organische Ergebnisse) und wer durch Werbung (AdWords) etc. kommt.
Ich möchte gar nicht so weit gehen und im AdWords selbst irgendwelche Änderungen vornehmen, damit ich Kampagnen im Piwik auswerten kann. Es geht um einfache Trennung vom “kostenlosen” Besucher und “bezahlten” (AdWords) Besucher.

Das müsste doch möglich sein über den URL- Refer, oder ähnlich.

MFG
nuno


(Karlsson) #2

Sollte gehen, schau mal unter Verweise -> Kampagnen

Hier etwas mehr:
http://piwik.org/docs/tracking-campaigns/#toc-tracking-campaigns-using-url-parameters


#3

Hallo Karlsson,
danke für deine Antwort,

aber was davon sollte meine Frage beantworten?
unter "Sollte gehen, schau mal unter Verweise -> Kampagnen " kann man z.Z, nur auf Hilfe klicken und ich komme genau da, wo du mir auch ein Link gesendet hast. Tracking Campaigns – Analytics Piwik - Analytics Platform - Matomo

Das setzt voraus, wie ich versttanden habe, dass ich doch den Link im AdWord verändern muss, das möchte ich aber nicht

oder was soll das hier bedeuten?


landing.html?pk_campaign=Paid-{ifsearch:AdWordsSearch}{ifcontent:AdWordsDisplay}{ifmobile:AdwordsMobile}-SummerDeals&pk_kwd={keyword}

wo kann ich das eintragen, wenn nicht in den AdWords?

MFG
nuno


(Peterbo) #4

Der Kampagnen-Link muss im AdWords-System so hinterlegt werden, genau wie bei anderen Analytics-Tools. Ansonsten ist ein Tracking der genauen Keywords / Anzeigengruppe / etc. nicht möglich.


#5

wer sagt dass ich genaue Keywords und Kampagne/Anzeige Tracking etc verfolgen und auswerten möchte???
Genau das möchte ich nicht. Ich möchte auch nicht dass Google “weiss” dass ich seine Klicks zähle.
Man sollte meine Frage einfach noch mal lesen.

[quote=“Ich möchte gar nicht so weit gehen und im AdWords selbst irgendwelche Änderungen vornehmen, damit ich Kampagnen im Piwik auswerten kann. Es geht um einfache Trennung vom “kostenlosen” Besucher und “bezahlten” (AdWords) Besucher. Das müsste doch möglich sein über den URL- Refer, oder ähnlich.”]
[/quote]

also, keine Steakplatte für 300 Personen, sondern eine einfache Schnitzel :slight_smile:
man sollte anhand refer- URL erkennen können was AdWords und was Google organic ist, oder?
Wenn das ginge, wo kann ich das einstellen?

MFG
nuno


(Peterbo) #6

Bei AdWords kann man einstellen, dass beim Besuch der Zielseite ein parameter für bezahlte Klicks angehängt wird “gclid=”. Auf der Zielseite könnte man dessen Existenz prüfen und dementsprechend einen bezahlten Besucher ausweisen. Z.B. durch eine benutzerdefinierte Variable: Custom Variables Analytics - Analytics Platform - Matomo


#7

ja, aber dann passiert folgendes
der Besucher landet z.B. auf InterNetX: Domains, Server und SSL-Zertifikate für Profis! und wird auf 404 Site not found geleitet
weil ich keine Seite habe die InterNetX: Domains, Server und SSL-Zertifikate für Profis! heißt. Das musste ich bereits im AdWord Konto ausschalten, damit die leute nicht ins Leere landen.

was nun?
gibt es keine Möglichkeit über refer? im Url wie www.google.com/aclk?sa=xxxxxxxx denn von dort kommen die AdWords Besucher


(Peterbo) #8

Wenn der Parameter “?glid=” das CMS veranlasst, auf eine 404 Seite umzuleiten, ist das nicht gut. Dem CMS unbekannte Parameter sollten ignoriert werden. Wenn das möglich ist, dann wäre das die ideale Lösung.

Auf den referrer sollte man sich bei Google nicht stützen. Dieser ist meist “verschleiert” (z.B. https-Suche). Verlässlich ist nur der Parameter.